Unternehmensgeschichte für Schüler und Studenten

© Siemens Historical Institute
Die Gesellschaft für Unternehmensgeschichte e.V. sieht sich nicht nur als wissenschaftliche Einrichtung zur Förderung der unternehmenshistorischen Forschung an, sondern möchte ebenso diese vermitteln.

GUG Workshop Unternehmensgeschichte

In Zusammenarbeit mit der Stiftung der deutschen Wirtschaft wurde 2015 erstmals ein Workshop für Stipendiaten zur Einführung in die Unternehmensgeschichte durchgeführt. Seitdem finden jährlich zwei Workshops statt. Die Stipendiaten können neben wissenschaftlichen Methoden auch Einblick in Geschichte und Gegenwart eines Unternehmens nehmen. Die Unternehmen können sich dabei potentiellen Arbeitnehmern vorstellen. Prof. Dr. Jan Otmar Hesse und Dr. Roman Köster führten 2017 jeweils in die Unternehmensgeschichte ein. Barbara Eggenkämper von der Allianz SE und Dr. Andrea Hohmeyer von der Evonik Industries AG trugen zu historischen Themen der Unternehmensgeschichte ihres Hauses vor. Bei Interesse, einen solchen Workshop umzusetzen, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Andrea H. Schneider-Braunberger.

GUG Projekt «SchuleUnternehmen»

Das Verständnis der Wirtschaft und der damit verbundenen Prozesse ist ein wichtiger Bestandteil des Allgemeinwissens. Allerdings wird das Thema Wirtschaft an den Schulen verhältnismäßig wenig behandelt, sodass vielen Schülern wichtiges Basiswissen fehlt. Die Gesellschaft für Unternehmensgeschichte e.V. hat es sich daher mit Hilfe von Wissenschaftlern und Unternehmen zur Aufgabe gemacht, diesem Sachverhalt entgegenzuwirken, in dem Material für Unterrichtsmodule zur Verfügung gestellt werden, das gemeinsam von Lehrkräften und Hochschulwissenschaftlern entwickelt wurde.
Dabei soll bewusst ein neuer Zugang eröffnet werden, der den Fokus auf die Vermittlung von historischen Sachverhalten der Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte legt.

Bei der anzusprechenden Zielgruppe handelt es sich um Schulklassen der weiterführenden Schulen. Das Material eignet sich insbesondere für den Unterricht der gymnasialen Oberstufe.

Nähere Informationen und Materialien zu den Modulen finden Sie hier
.