GUG-Projekt «Schule Unternehmen»

Das Projekt «Schule Unternehmen» will Schülern einen neuen Zugang zum Thema Wirtschaft eröffnen, bei dem die Vermittlung historischer Sachverhalte der Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte im Fokus steht.
Das Verständnis der Wirtschaft und der damit verbundenen Prozesse ist ein wichtiger Bestandteil des Allgemeinwissens. Allerdings wird das Thema Wirtschaft an den Schulen verhältnismäßig wenig behandelt, sodass vielen Schülern wichtiges Basiswissen fehlt. Die Gesellschaft für Unternehmensgeschichte e.V. hat es sich daher mit Hilfe von Wissenschaftlern und Unternehmen zur Aufgabe gemacht, diesem Sachverhalt entgegenzuwirken, in dem Material für Unterrichtsmodule zur Verfügung gestellt werden, das gemeinsam von Lehrkräften und Hochschulwissenschaftlern entwickelt wurde.

Dabei soll bewusst ein neuer Zugang eröffnet werden, der den Fokus auf die Vermittlung von historischen Sachverhalten der Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte legt.

Bei der anzusprechenden Zielgruppe handelt es sich um Schulklassen der weiterführenden Schulen. Das Material eignet sich insbesondere für den Unterricht der gymnasialen Oberstufe.

Nähere Informationen und Materialien zu den Modulen finden Sie hier:

Modul 1 - Konsum und Konsumgüterindustrie

In diesem Modul steht die Auseinandersetzung mit Unternehmen der Konsumgüterindustrie sowie mit den Themen Distribution und Werbung im Fokus. Behandelt werden vor allem Unternehmen, deren Marke das Interesse der Schüler weckt.

Modul 2 - Banken

In einer sich wandelnden Zeit mit neuen technologischen Entwicklungen und außerordentlichen weltwirtschaftlichen Verflechtungen stellt sich immer häufiger die Frage nach der Funktion und auch der Legitimität von Banken. Sie stehen im Fokus des zweiten Moduls.