Wirtschaftsarchivportal

© Evonic Industries AG, Konzernarchiv, Hanau/Marl
Das WAP soll einen Eindruck von den vielfältigen Ausformungen, aber auch von der Professionalität der Wirtschaftsarchive im deutschsprachigen Raum vermitteln, die wirtschaftshistorische Forschung anregen und die Öffentlichkeit auf die kulturelle Bedeutung dieser Einrichtungen hinweisen.
Das Wirtschaftsarchivportal WAP ist ein Online-Verzeichnis der Wirtschaftsarchive im deutschsprachigen Raum. Es steht unter den Adressen www.wirtschaftsarchivportal.de
und www.wirtschaftsarchivportal.org
zur Verfügung.

Das WAP ist ein gemeinsames Projekt der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte e.V. und der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V.

Welche Vorteile bringt das Portal?
Das WAP ist das zeitgemäße Verzeichnis der Archive der Wirtschaft im deutschsprachigen Raum. Es bietet Wirtschaftsarchiven – und insbesondere den Archiven kleinerer und mittlerer Unternehmen – eine attraktive und kostenfreie Möglichkeit, die eigenen historischen Bestände im Internet vorzustellen.
Nutzer wiederum erhalten einen leichten und raschen Überblick über wichtige Archivdaten (wie z. B. Öffnungszeiten, Nutzungsbestimmungen und Ansprechpartner). Mit einer Suchfunktion kann in einzelnen Bestandsübersichten recherchiert werden. Jedem Suchergebnis ist eine direkte Kontaktmöglichkeit per E-Mail sowie eine Verlinkung zu den beteiligten Archiven zugeordnet.

Eingetragene Wirtschaftsarchive können überdies konkrete forschungs-relevante Themen (-bereiche) anbieten. Damit soll das vorhandene breite Themenspektrum in den Wirtschaftsarchiven für wissenschaftliche Forschungen (Abschlussarbeiten wie B.A., M.A. oder Dissertationen) noch transparenter gemacht werden, mit dem Ziel die Zusammenarbeit zwischen Universitäten und Archiven zu intensivieren und Studierenden der Zugang zu den Archiven zu erleichtern.

Insgesamt soll das WAP einen Eindruck von den vielfältigen Ausformungen, aber auch von der Professionalität der Wirtschaftsarchive im deutschsprachigen Raum vermitteln, die wirtschaftshistorische Forschung anregen und die Öffentlichkeit auf die kulturelle Bedeutung dieser Einrichtungen hinweisen.

Diese Ziele werden wir aber nur dann erreichen, wenn möglichst viele Wirtschaftsarchive das Portal gemeinschaftlich mit Leben füllen. Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit für die unkomplizierte Ersterfassung
im WAP als Unternehmensarchiv. Die WAP-Redaktion wird die teilnehmenden Archive jährlich einmal bitten, die Archiv-Daten zu überprüfen und gegebenenfalls zu aktualisieren, um so das Portal automatisch immer aktuell zu halten. Für Fragen stehen zur Verfügung:

Dr. Andrea H. Schneider-Braunberger
schniodir;:antirnihminsgischochti,diuh


Oliver Häuser
ovir,huiasir;:di,kuirchir,cemel


Weitere Informationen:
Sonderdruck Zeitschrift für Archivwesen